DER URSPRÜNGLICHE CHRISTLICHE GLAUBE

Die schriften der deutschen sprache spielstärken =

DER URSPRÜNGLICHE CHRISTLICHE GLAUBE

ViestiKirjoittaja TurunWeijo » La 14 Syys, 2013 20:42

DER URSPRÜNGLICHE CHRISTLICHE GLAUBE

Der christliche Glaube ist etwa 30 Jahre n.Chr. in der Hauptstadt von Israel, Jerusalem, entstanden.

Damals ist Jesus Christus wegen unserer Sünden im Golgatha gestorben. Nach seinem Tod ist Er auferstanden und sagte: ...Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige; ich war Tot, doch siehe, ich bin lebend in alle Ewigkeit und ich habe die Schlüssel des Todes und der Unterwelt (Offb.1:17-18).

Jesus ist in den Himmel aufgefahren und sitzt jetzt auf der Rechte Seite Vater Gottes. Davon hat Er den Heiligen Geist gesendet, der die Jünger mit Mut und Kraft erfüllt hat (Apg.1:8).

Da erhob sich plötzlich vom Himmel her ein Brausen wie von einem daherfahrenden gewaltigen Sturm und erfüllte das ganze Haus, in dem sie weilten. Es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten und einzeln herabsenkten auf einen jeden von ihnen; und alle wurden erfüllt vom Heiligen Geist und fingen an, in anderen Zungen zu reden, so wie der Geist ihnen zu sprechen eingab (Apg.2:2-4).

Sie fingen an das Wort Gottes mutig zu sprechen. Ihr ganzes Leben basierte auf Jesus Christus. Denn einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, das ist Jesus Christus. (1Kor.3:11) Jesus war noch da mit den Jüngern, aber jetzt durch seinen Heiligen Geist. Dieses hat Jesus versprochen (Joh.14:16,26 und Matt.28:20).

EVANGELISIERUNG

Die Jünger, erfüllten mit dem Heiligen Geist, sind hin in alle Welt gegangen von Jesus zu berichten, genauso wie Jesus sie gelehrt hat (Mark.16:15-16).

Jeden Tag fanden Leute zum Glauben (Apg.2:47). Die neuen wiedergeborenen wurden dahin geführt, wo es viel Wasser war (Joh.3:23). Sie wurden auf den Namen Jesu Christi also für Jesus getauft (Röm.6:3-7; Apg.2:38,41; 8:16; 10:47-48; 19:5; Kol.3:17). Jeder neue wiedergeborene erhielte auch die Taufe des Heiligen Geistes, was zur Folge hatte, die Gabe mit anderen Zungen zu reden. Auch viele andere Gnadengaben und machtvoll wirkende Kräfte vorkamen: Die Kranken wurden gesund, die Menschen wurden von bösen Geisten befreit...Da herrschte grosse Freude (Apg.8:8). Jeder gläubige Mensch fing an auch anderen Leuten von Jesus zu berichten, von dem Jesus, der der Sünden verzeiht, von der Macht Böses erlöst und seine Kinder auf den Himmel leitet.


DIE CHRISTEN - DIE GEMEINDE GOTTES


Die Gläubigen der Gemeinde am Anfang wurden zuerst Christen benannt oder besser so einem Spottnamen gegeben. Bald haben sie diesen Namen auch selbst aufgenommen (Apg.11:26; 1 Pet.4:13-16). Diese Gruppe von Christen wurde später DIE GEMEINDE GOTTES genannt und sie verbreitete sich in verschiedenen Orten (z.B. 1Kor.1:2; 1 Tess.2:14). Die Christen waren damals und sind noch immer- DIE GEMEINDE GOTTES! (Apg.15:14)

Die Gemeinde Gottes ist also noch heute dieselbe wie damals. Sie macht das was Jesus sie als Befehl gegeben hat: Geht hin in alle Welt und verkündet das Evangelium aller Kreatur. Wenn wir alles nach Befehl von Jesus machen, beweisen wir, dass wir Jünger von Jesus sind. Das ist also Liebe zu Gott und zu Mitmenschen (Mätt.22:36-40; Joh.13:34-35; 14:23-24). Die grösste Liebe gegen deine Mitmenschen ist ihr zu berichten, dass sie Rettungsmöglichkeit in Jesus Christus haben.

UNSER BEISPIEL

Die apostelische Gemeinde mit allen ihren Lehren und Handlungsweisen wurde allen Generationen als Beispiel gegeben. Was ihr nun von Anfang an vernommen habt, soll in euch bleiben. Wenn euch bleibt, was ihr von Anfang an hörtet, so werdet auch ihr im Sohn und im Vater bleiben (1Joh.2:24). Wir können in der Bibel lesen, z.B. in den Briefen des Apostels Paulus und in der Apostelgeschichte, was für einen Glaube der ursprüngliche christliche Glaube wirklich ist. Die Apostelgeschichte berichtet die Geschichte der Gemeinde Gottes etwa 30 Jahre nach dem Tod von Jesus.

WAS IST DENN SCHIEF GEGANGEN?

Wir können wieder in der Bibel lesen, dass Jesus keine neue Kirchengemeinde gegründet hat. Er hat auch keinen Befehl gegeben, dass seine Nachfolger eine neue Religion gründen müssen, ganz zu schweigen von vielen Religionen. Die heiligen Schriften der Bibel geben auch keine Ratschläge den Gläubigen Kirchengemeinden zu gründen. Erst 300 Jahre später nach dem Tod von Jesus fing die kirchliche Entwicklung an, die noch immer sich verbreitet und die Spaltung zwischen den Gläubigen verstärkt. Der ursprüngliche christliche Glaube lebt ausserhalb der uneinigen Kirchengemeinden. Fast alle, sogar die richtig wiedergeborenen Kinder Gottes, machen diese traurige Zerrüttung mit.

Es ist wichtig zu bemerken, dass in den ursprünglichen Schriften des Neuen Testaments wir so ein Wort wie Kirche nicht finden können. Die Gemeinde Gottes ist eine völlig andere Sache als die Kirche.

DIE RELIGIONEN, DIE DIE MENSCHEN SELBST GEGRÜNDET HABEN
Die Bibel warnt uns vor allen Religionen. Die Bibel benutzt das Wort Babel also Mischung, Mischungsreligion. In diesen Religionen finden wir viele Glaubenvorstellungen, die der Bibel fremd sind. Siehe z.B. Röm.16:17-18; Apg.20:28-31; 1 Joh.2:18-19; Offb.18:4; 1Tim.6:3-5. Die römisch-katholische Kirche war die erste Religion. Sie hat den Begriff Christenheit gebildet. D.h., dass der Mensch ein Christ ist , wenn er nur getauft worden ist. Die Bibel lehrt doch, dass jeder zuerst sich bekehren und seine Sünden bekennen muss (Apg.2:38). Diese Mischungsreligion des Babels hat den apostelischen Glauben abgelehnt. Die römisch-katholische Kirche ist auf jeden Fall eine gewaltige und kriegerische Religion.

Die Kirche hat die Sakrämente erfunden, die das Wirken des Heiligen Geistes ersetzen. Der richtige lebende Glaube ist Religion geworden. Man hat angefangen, die Mitglieder zu registrieren. Der Glaube spielte nur eine kleine Rolle dabei. Es wurde mehr wichtig, dass der Name in dem Register der kirche stand. Die Menschen glaubten damals, und so glauben sie sogar noch heute, dass sie ihre Namen in das Register der Menschen geben müssen, so dass sie zur Gemeinde Gottes durch diese Operation gehörten. Einigen haben auch Angst ihre Namen vom Register der Kirche wegnehmen, weil sie glauben, dass sie denn keine Kinder Gottes wären. Wir können wieder in der Bibel lesen, wie die Wahrheit lautet. Die Bibel, das Wort Gottes, kennt nur EIN Register: ...sondern freut euch, dass eure Namen aufgezeichnet sind im Himmel (Luuk.10:20). Gott will nicht, dass Dein Name in den Registern der Religionen steht. Es ist auch gut zu bemerken, dass die katholische Kirche (z.B. wegen der Religionskriegen) des Todes der Millionen von Menschen schuldig ist.

DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

Die evangelisch-lutherische Kirche ist eine Religion. Sie ist eigentlich eine Sekte von der römisch-katholischen Kirche. Die Volkskirche hat mit ihren Irrlehren (z.B. die Taufe des Kinds) riesige Massen von Menschen in die Irre geführt.

WIR MÜSSEN WIEDER DEN URSPRÜNGLICHEN CHRISTLICHEN GLAUBEN FINDEN

Zu oft wird diese Lehre vergessen:...nicht hinauszugehen über das, was geschrieben ist (1Kor.4:6). Der christliche Glaube war völlig fertig in der Zeit der Apostel. Am Ende der Bibel können wir lesen: ...wenn einer ihnen etwas hinzufügt, über den wird Gott all die Plagen bringen, von denen geschrieben ist in diesem Buch. Und wenn einer etwas wegnimmt von den Worten dieses prophetischen Buches, dem wird Gott seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der Heiligen Stadt, wovon geschrieben ist in diesem Buch (Offb.22:18-19).

Die Volkskirche behauptet, dass sie nur bei der Bibel bleibt. Die Wahrheit sieht aber anders aus. Die evangelisch-lutherische Kirche hat z.B. Bekenntnisschriften, Kathechismus, Kirchenhandbücher, das Kirchengesetz und Gesangbücher.

Jeder gläubige Mensch, der nur bei der Bibel bleiben will, soll immer diese Frage stellen: LEHRT DIE BIBEL SO? Wenn wir eine Sache aus der Bibel nicht finden, soll diese Sache auch in unserem Leben nicht sein. Dieses ist der Wille Gottes.

Dieser Text ist vom finnischen Originaltext übersetzt. Sie können auch uns schreiben:

Seurakunnan Yhteyspaikka,
Läntinen Pitkäkatu 33.
20100 Turku
Finnland

Internet:
www.Jeesus-on-Herra.com
Avatar
TurunWeijo
Site Admin
 
Viestit: 2541
Liittynyt: La 31 Tammi, 2009 18:14
Paikkakunta: Turku

Paluu Detschland

Paikallaolijat

Käyttäjiä lukemassa tätä aluetta: Ei rekisteröityneitä käyttäjiä ja 1 vierailijaa

cron